Veranstaltungsankündigungen

Das Landesjugendamt Mainz führt in diesem Jahr drei Seminare durch, die eng mit dem Bereich der umF verbunden sind. Gerne können Sie sich diese Termine jetzt schon vormerken.

Ansprechperson für die folgenden Seminare:
Samuel Baumann - Telefon 06131 967-366 - baumann.samuel@lsjv.rlp.de

 

Ganztätiges Seminar „Kultur- und migrationssensibler Kinderschutz

Mittwoch, den 23.05.2018 in Mainz

Zielgruppe: Fachkräfte im Allgemeinen Sozialen Dienst aus Rheinland-Pfalz
Teilnehmerplätze: auf max. 20 Personen begrenzt
Referentin: Ursula Teupe (ism gGmbH)

Inhalte u.a.: Im Mittelpunkt der Fortbildung steht das kultur- und migrationssensible Fallverstehen, das darauf abzielt,  kultur- und migrationsspezifische Aspekte neben anderen relevanten Einflussgrößen in den Blick zu nehmen, mit den Familien zu thematisieren und hierüber die hinter dem Handeln liegenden Beweggründe der Familienmitglieder herauszuarbeiten.

 

Ganztägiges SeminarMinderjährigenehen - rechtliche und pädagogische Herausforderungen für die Jugendhilfe

Dienstag, den 18.09.2018 in Mainz

Zielgruppe: Fachkräfte im Allgemeinen Sozialen Dienst und der Vormundschaft aus Rheinland-Pfalz
Referentin: Katharina Lohse (Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht)

Inhalte u.a.: Erläuterung des Gesetz zur Bekämpfung von Kinderehen und Auswirkungen auf die Kinder- und Jugendhilfe,  Darstellung angrenzender Rechtsthemen wie Familien- und Sexualstrafrecht, Erarbeitung pädagogischer Handlungsmöglichkeiten.

 

Ganztägige Fachtagung zu dem Themenkomplex Demografie, Migration und Kinder- und Jugendhilfe

Montag, den 22.10.2018 in Mainz – Erbacher Hof

Zielgruppe: alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe (außer Kindertagesstätten) aus Rheinland-Pfalz
Referenten der beiden Hauptvorträge: Prof. Dr. Wolfgang Schröer (Universität Hildesheim), Heinz Müller (ism gGmbH)

Inhalte: Die demografische Entwicklung und die gegenwärtige Migration wird sich zukünftig wesentlich auf die Kinder- und Jugendhilfe auswirken. Doch sind die Einrichtungen, Fachkräfte und Behörden auf diesen Gesellschaftlichen Wandel vorbereitet und sind heute schon Veränderungen in der Praxis erlebbar?

In Vorträgen und Workshops zu den einzelnen Bereichen der Kinder- und Jugendhilfe können die Fachkräfte sich hierzu informieren, austauschen und Anregungen für die eigene Praxis mitnehmen.